„Justizgeflüster“

Eine höchst interessante Neuerscheinung ist das Sachbuch „Justizgeflüster“. Es stellt die Orte in Berlin vor, an denen Recht – und oft auch Unrecht – gesprochen und vollstreckt wurde und bis heute wird. Der Jurist Alexander Vogel und Arne Krasting (Historiker, Autor des Buches „Fassadengeflüster – Berliner Bauten der Weimarer Republik“) stellen dafür eine gut gewählte…

„Braunes Erbe“

Die dunkle Geschichte der reichsten deutschen Unternehmerdynastien Der niederländische Wirtschaftsjournalist David de Jong hat mit diesem mitreißend geschriebenen Neuerscheinung ein „erzählendes Sachbuch“ (S. 443) vorgelegt, das erstmals umfassend Licht in die dunkle Herkunft der Milliardenvermögen der reichsten deutschen Unternehmerdynastien bringt. Die Quandts, die Flicks, die von Fincks (Bankhaus Merck & Finck), die Porsche-Piëchs, die Oetkers…

„1923 – Ein deutsches Trauma“

Ein englischer Historiker leistet mit diesem Buch etwas was deutsche Autoren bislang nicht gelang: sehr anschaulich mit vielen bisher wenig beachteten Details angereichert ein für Deutschland sehr prägendes Jahr zu dokumentieren und dabei die Lehren aus dieser für die Demokratie so bedrohlichen Zeit zu ziehen. Jones verbindet die Mikroebene, das Leiden der Menschen, mit der…

Ein Wegbereiter aus Potsdam

Preußens Kultur- und Wirtschaftsgeschichte, mitreißend dargestellt in der Biographie Ludwig Jacobs Marianne Ludes, die Autorin dieser Biographie, hat mit ihrem Mann die Turmvilla Jacobs‘ am Potsdamer Jungfernsee wieder aufgebaut. Dies ist schon sehr verdienstvoll, zumal dieses vom königlichen Architekten Stüler entworfene Bauwerk prägend für die Potsdamer Kulturlandschaft ist und jetzt auch zu Weinfesten der Öffentlichkeit…

Lost Trains: Bahnkultur im Niedergang

Die Farbfotografien dieses Bildbands laden zum vertieften Betrachten ein, haben eine besondere ästhetische Qualität, obwohl ihr Gegenstand doch eher wenig erfreulich ist. Sie sind Zeugnisse des Niedergangs von Bahnkultur. Informative Bildunterschriften des Autors, der selbst Fotos beisteuerte und weltweit herausragende Aufnahmen aufspürte, gleichen das Fehlen einer ausführlicheren Einleitung zur Geschichte der Bahnkultur und ihres Niedergangs…

„Lost & Dark Places: Berlin & Brandenburg“

Dieser Lost Places Führer unterscheidet sich von ähnlichen Titeln anderer Verlage mehrfach: er ist Teil einer deutschlandweiten Reihe und die Autorinnen verderben nicht eifersüchtig anderen, die diese Orte erkunden möchten, den Spaß, indem sie den Zugang verschweigen. Vielmehr werden exakte Hinweis zum Aufspüren dieser Orte gegeben. Sicher, es sind Vorsichtsmaßnahmen zu treffen (die Autorinnen weisen…

„Geisterstätten der NS-Diktatur – Vergessene Orte im Osten“

Herausragende, oft großformatige über zwei Druckseiten gehende Fotografien und informative Texte vermitteln in diesem neuen Band der Geisterstätten-Reihe des Jaron Verlags die Bedeutung und den Reiz dieser an Deutschlands dunkle Vergangenheit erinnernde Orte.Zwischen 1933 und 1945 ließ die NS Diktatur zahlreiche Rüstungswerke, Militär- und Bunkeranlagen, aber auch Schulungseinrichtungen und Weihestätten errichten. Über die Jahre sind…

Europa to go – Die 110 besten Trips von Lonely Planet

Der neue Reiseführer „Europa to Go“ der inzwischen amerikanischen Reiseführerreihe Lonely Planet ist ein Reiseverführer. Ob Zugreise, Roadtrip oder Radtour – das reich illustrierte Buch bietet 110 anregende Tourenvorschläge mit rund 200 Abstechern und Varianten. Es ist geografisch gegliedert, bietet aber auch einen Zugang nach Themen, die mit ihrer Vielfalt anregen, selbst aktiv eine Reise…

„Chausseestraße – Berliner Geschichte im Brennglas“

Die Chausseestraße in Berlin-Mitte gehört zu den geschichtsträchtigsten Straßen Berlins. Es erstaunt, dass erst jetzt eine Monografie dieser vom Ende der Friedrichstraße nach Norden bis nach Wedding reichenden Straße vorgelegt wird. Der Journalist Holger Schmale beschreibt sie höchst informativ und abwechslungsreich, macht ihre Bedeutung in der Wirtschafts- und Sozialgeschichte Berlins bewusst. Er zeigt die noch…

„Berliner Gräber, die es in sich haben“

Dieser neue Berliner Friedhofführer regt an zum Besuch besonderer Gräber, sei es von der Gestaltung oder von der Bedeutung der dort Bestatteten her gesehen. Herausragende Farbfotos geben die Stimmung einiger der rund 200 Berliner Friedhöfe wieder, profunde Texte vermitteln Lebensbilder Berliner Persönlichkeiten. Das Buch legt somit nicht eine Übersicht der Berliner Friedhöfe vor, auch wird…