„Happy in Berlin?“

Englische Autor*innen berichten aus den 1920er und 30er Jahren in Berlin Dieser zweisprachige und reich bebilderte Begleitband zu einer gleichnamigen Ausstellung im Literaturhaus Berlin geht den vielfältigen Spuren zahlreicher Autor*innen nach, die in Briefen, Romanen, Memoiren, Reiseführern und Tagebüchern aus Berlin berichteten. Vor allem Christopher Isherwood ist weltweit für seine Berlin-Bücher bekannt, die als Vorlage…

Berliner Bauten der Weimarer Republik

Kultur und Tourismus leiden sehr unter der Pandemie und den hilflosen Versuchen der Regierung zur Eindämmung. Der Autor dieses Buches, Arne Krasting, hat seit 2001 mit der Agentur Zeitreisen und den Schwerpunkten Geschichtstourismus und History Marketing viel für Tourismus auf hohem Niveau geleistet. Jetzt hat er die Not zur Tugend gemacht, da Führungen und Veranstaltungen…

Berlin – Anfänge einer Großstadt

Die von Hans Ostwald zu Beginn des 20. Jahrhunderts herausgegebenen Großstadt-Dokumente fangen die Polyphonie einer Großstadt im Werden ein. Man kann eine Stadt erleben, die im Aufbruch ist und die sich vor den Augen des Lesers in mannigfaltigen Facetten immer wieder neu erfindet. Die von Ostwald zunächst geplanten zwanzig Bände wuchsen schnell auf fünfzig an….