Der neue Gereon-Rath-Roman

Schon sehr viel weiter als die Babylon Berlin Verfilmung: der 9. Gereon Rath Roman

Die erfolgreiche, auf zehn Bände angelegte Berlin Kriminalroman-Reihe ist inzwischen schon im Jahr 1937 angekommen. Ungewöhnlich an diesem Band ist zum einen, dass gegenüber dem Vorläufer „Olympia“ ein Zeitsprung zurück erfolgt. Gereon Rath, der ehemalige Kriminalkommissar hält sich noch unter falschem Namen in Wiesbaden auf bevor er dann mit dem Luftschiff „Hindenburg“ nach New York reist, dort den Absturz überlebt. Der Großteil des Romans spielt aber in Berlin, Charlotte Rath klärt Morde auf, taucht in das Nachtleben ein, sorgt sich um ihren Pflegesohn. Wieder gelingen dem Autor treffende Milieuschilderungen des von den Nazis beherrschten Berlins, eindrückliche, parallel verlaufende Handlungsstränge, sogar humorvolle Dialoge. Und es bleibt bis zum Schluss spannend, schon wird die Spur zur Fortsetzung gelegt. Gereon Rath kehrt, nachdem er seinen alten Widersacher Marlow ausgeschaltet, hat mit dem Schiff nach Europa zurück.

Volker Kutscher: Transatlantik, 488 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, Piper Verlag, München 2022, 978-3-492-07177-2, 26,00 € (D)

VON DR. JÖRG RAACH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s